INCERT Spielberg

Auf die Plätze, fertig, los!

incad Allgemein


Vor allem die Motorsport-Fans freuten sich schon riesig darauf, auf den diesjährigen W4 / INCERT Betriebsausflug zum Red Bull Ring in Spielberg / Steiermark.

Schon vor den ersten Sonnenstrahlen ging die Fahrt los – um 7:00 Uhr morgens verließ der Bus die Lederfabrik in Richtung Steiermark. Hier wurden eifrig Kaffee konsumiert oder noch etwas Schlaf nachgeholt. Mit einer kleinen Verspätung kamen wir dann gegen 10:30 Uhr am Red Bull Ring an, wo wir mit kleinen Snacks, Getränken und Kaffee für die Junkies unter uns empfangen wurden.

Der erste Ereignispunkt war das Fahren eines KTM X-Bow’s im Red Bull Driving Center. 330 PS und eine Höchstgeschwindigkeit von 217 km/h bei nur 850 kg Eigengewicht.. Da sollte man schon etwas Respekt haben.

Danach stand auch schon der nächste Programmpunkt an: Buggy fahren! Während die Nicht-Motorsport-Begeisterten in der Zwischenzeit eine Führung durch die Red Bull Ring Anlage bekamen, wurde der Rest beim Buggy fahren mal so richtig durchgeschleudert. Über Stock und Stein, durch Dreck und Matsch, zwischen Bäume und Zäune konnte hier jeder mal ordentlich aufs Gas steigen, ohne Rücksicht auf Verluste. Viel zu schnell war jedoch das Buggy fahren wieder vorbei, aber allzu traurig war keiner, denn es folgte noch ein weiterer und letzer Programmpunkt: Go Kart fahren!

Hier zeigten sich viele Kollegen von der ehrgeizigen Seite. Als Gewinner des Rennens gingen unser Fotograf Sven und unser Kollege Günther Enzenhofer hervor. Sieger der Herzen war jedoch Sonja, die immer langsam, winkend und grinsend um die Ecke gefahren kam, während alle anderen wie von Sinnen und mit verbissenen Gesichtsausdruck darauf los rasten.

Und so neigte sich der Tag am Red Bull Ring auch schon dem Ende zu, aber nach Hause ging es noch lange nicht. Alle wieder im Bus vereint reisten wir weiter zu unserem Kunden, dem Hotel Moselebauer im Lavanttal. Dort angekommen gab es – welch Überraschung – wieder etwas zu essen, juhu! Ein 4 Gänge Menü durften wir genießen, Salatbuffet natürlich inkludiert! An der Bar ließen wir den Tag dann gemütlich ausklingen.

Als auch der harte Rest den Weg ins Bett gefunden hatte und der Tag schon wieder anbrach, waren die Motivierten unter uns schon wieder auf den Beinen um eine Runde mit dem E-Bike zu fahren. Wenn man die Fotos mit der tollen Aussicht sieht, könnte man doch glatt etwas eifersüchtig werden, aber das Bett war für die meisten dann doch etwas gemütlicher.

Nachdem gefrühstückt wurde stand auch für die Langschläfer Sport am Programm. Die Moselebauer Olympiade. Beim Bungee-Running, Bullriding, Bogenschießen oder Klettern kam dann doch noch jeder auf seinen Kosten. Nach dem anstrengenden Sportprogramm musste natürlich noch mal ausgiebig Mittag gegessen werden. Danach hieß es auch schon packen, auschecken und ab in den Bus, wo wieder ein paar Bierchen gezwitschert oder Schlaf nachgeholt wurde.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Chef’s für diesen tollen Ausflug, der mit Sicherheit nicht selbstverständlich ist, und freuen uns jetzt schon wieder auf den Nächsten!

Diesen Beitrag Teilen: